Bericht Relegation vom 30.04.2016

|   Tischtennis

Relegationsspieltag in Calmbach – die erste Mannschaft bleibt in der Landesliga und hat in letzter Sekunde den Klassenerhalt geschafft. Nur ein Spiel trennte die Mannschaft vom Abstieg in die Bezirksliga.

 

An Spannung kaum zu überbieten.

Zunächst spielte man das erste Spiel gegen den TTC Burgberg, nachdem die SG Aulendorf am Vormittag bereits gegen den TTC Burgberg mit 9:1 gewonnen hatten.

Im ersten Spiel am Nachmittag konnte man sensationell mit 9:0 gegen Burgberg gewinnen. Erst am Ende sollte der eine Punktverlust von Aulendorf über Auf- und Abstieg entscheiden, denn was am Abend gegen die SG Aulendorf I geschah konnte keiner vorhersehen. Die mitgereisten  erlebten ein Spitzenspiel mit einem sehr knappen Ende.

In den Doppel haben Charly Baur an der Seite von Patrick Hassler gegen Kai Feifel und Florian Henne verloren, was Bernd Schröder und Michael Romer gegen Lukas Müller und Donato Petrino ausgeglichen. Richy Pfeifer und Marcel Mattmann musste im Doppel Manuel Mayer und Nico Arnegger zum Sieg gratulieren.

In einem sensationellen Spiel konnte Michael Romer gegen Kai Feifel gewinnen. Leider vergab Bernd Schröder gegen Florian Henne die Chance zu siegen. Auch Richy Pfeifer unterlag klar gegen Lukas Müller von der SG Aulendorf, was Charly Baur in einem unglaublich engen Spiel gegen Manuel Mayer im fünften Satz 20:18 ausglich. Spätestens hier brannte die Luft. Gegen Nico Arnegger konnte Patrick Hassler leider nicht gewinnen, was Marcel Mattmann gegen Donato Petrino im fünften Satz wieder ausglich. Zum Zwischenstand lagen die Ettenkircher noch mit 4:5 in Rücklage.

In der zweiten Runde gewann Bernd Schröder zu 9 im Fünften gegen Kai Feifel und wieder war es Michael „Jackson“ Romer, der gegen Florian Henne nichts anbrennen ließ. Erstmal führten die Ettenkircher die Partie an, doch leider verloren ohne Satzgewinn Charly Baur gegen Lukas Müller, Richy Pfeifer gegen Manuel Mayer und Marcel Mattmann gegen Nico Arnegger zur 6:8-Rücklage. Zum Glück konnte Patrick Hassler zum 7:8 gegen Donato Petrino anknüpfen und brachte Bernd Schröder mit Michael Romer gegen Kai Feifel und Florian Henne ins Schlussdoppel. Hier konnte man den ersten Satz für sich entscheiden. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wer das Spiel gewinnt spielt 2016 / 2017 in der Landesliga, entsprechend laut war es während dem Doppel, denn die Ettenkircher konnten mit 2:1 in Führung gehen, bevor die SG Aulendorf erneut ausglich.

Der fünfte und entscheidende Satz war dann aber gespickt mit tramhaften Bällen von allen 4 Akteuren und am Ende gewann Ettenkirch mit 11:3 gegen einen würdigen Gegner aus Aulendorf. Eine verrückt knappe Angelegenheit und umso größer war die Freude der Spieler und der Fans über den Klassenerhalt.

Gratulation an die erste Mannschaft!

Erwähnenswert ist die gute Leistung von Michael Romer, der beide Einzel und beide Doppel mit Bernd Schröder gewinnen konnte!

Zurück