SV Ettenkirch wird klimafreundlicher

Der SVE investiert in eine neue LED-Flutlichtanlage und schont damit die Umwelt und die Vereinskasse.

 

Angefangen hat das Projekt bereits im März 2020. Bei einer Sitzung mit der Stadt Friedrichshafen machte die Idee der Flutlichtumrüstung die Runde. Die Einsparung von Energie und Stromkosten sowie die Möglichkeit der Förderung durch die Zeppelinstiftung machten das Projekt sehr interessant. Dann kam bekanntermaßen Corona und die Förderungen der Stiftung wurden verständlicherweise zurückgefahren. Doch das Projekt ist beim SVE nicht mehr von der Agenda gekommen und wir suchten Alternativen, um das Projekt trotz Corona umsetzen zu können. Unser Projektleiter Andreas Rist machte sich zuerst selbst auf die Suche nach Herstellern und Projektpartnern. Doch erst durch die Unterstützung des WLSB, Herrn Lachenwitzer, konnten dann schnell viele potenzielle Partner gefunden werden. Dann waren schnell die beiden großen Themen Umfang und Finanzierung des Projektes auf dem Tisch. In den vielen Gesprächen einigte man sich schlussendlich auf eine komplette Umrüstung des Sportgeländes auf LED. Dies bedeutet neue LED-Strahler für die beiden Sportplätze, für den roten Allwetterplatz, für den Beachplatz und für den Bouleplatz. Die Finanzierung erfolgt über den WLSB, das Bundesamt für Umwelt in Vertretung durch das Forschungszentrum Jülich GmbH in Berlin und den Eigenmitteln des Sportvereins Abt. Fussball. Nach dem Auswahlverfahren wurde LEDKon mit Herrn Moritz Steul als Projektpartner ausgewählt.

Als nächste Schritte wurden Anträge beim WLSB und bei der Jülich GmbH ausgefüllt, die Genehmigungen eingeholt und schlussendlich umgerüstet.

 

Es war viel Arbeit, doch es hat sich sowohl ökonomisch als auch ökologisch sehr gelohnt und die Ausleuchtung der Plätze ist deutlich besser. Sowohl die Fussballer, als auch die Jedermänner mit dem Beachplatz, haben bereits Erfahrungen gesammelt und sind begeistert.

Damit ist der Sportverein für die nächsten Jahre in Sachen Flutlicht sehr gut gerüstet und aufgestellt.

 

Als letzten Punkt möchten wir noch einen Dank aussprechen.

  • An Herrn Lachenwitzer, welcher das Projekt (wie das SVE-Center) super von Seiten des WLSB unterstützte.
  • Die Jülich GmbH, mit der die Zusammenarbeit ebenfalls sehr unkompliziert war/ist.
  • An unseren Projektpartner LEDKon, namentlich Herrn Moritz Steul gilt ein besonderer Dank, ob beim Anträge ausfüllen, Rückfragen bzgl. Technik und Ablauf zu beantworten oder bei der schlussendlichen Umrüstung, die tatkräftige Unterstützung während des gesamten Projektes war gewiss.

 

Die Abteilungsleitung Fussball SV Ettenkirch e.V.

 

ZDF:

  • Projektumfang = 49.500€ brutto
  • LED Leuchten = 18 Leuchten
    • Einsparung CO2 bis 2041 = 232 Tonnen
  • Einsparung Stromverbrauch
    • 74,43% => 19.650 kWh/a

 

Die Bilder wurden durch Thomas Rist Videoproduktion ermöglicht -> Danke.

Vorher ohne LED
Danach mit LED
Zurück